Berlin! Berlin!


Über dieser Stadt ist kein Himmel


Kurt Tucholsky

Mit einem Vorwort von Mark Twain


Berlin! Berlin! von Kurt Tucholsky, ist eine Sammlung satirischer Texte über die Heimatsstadt des Autors, von dem Mann mit der spitzen Feder und den genauen Ton, der die Stimme des Berlins der zwanziger Jahre war. Dieses Buch ist die erste, chronologische Zusammenstellung von Tucholsky-Texten über Berlin, die Stadt, zu der der Autor immer ein zwiespältiges Verhältnis hatte. Es bietet feuilletonistische und politische Texte über das Berlin nach dem Ersten Weltkrieg und in der Weimarer Zeit, aber auch einige biographische — oder satirisch-biographische — Texte, sowie ein paar Klassiker. Das Buch ist  bebildert mit Fotos von dem Autor selbst, seiner Famile, seinen Freunden, den Häusern, wo Tucholsky  in Berlin wohnte, und die Plaketten, die heute noch an ihn erinnern.

Das Vorwort stammt von Mark Twain; es wurde bei einem Berlin-Besuch des amerikanischen Schriftstellers 1891-92 als Reisebrief für die Chicago Daily Tribune verfasst.


Kurt Tucholsky


Dieser Band ist ein herrliches Vergnügen zum Lesen und Vorlesen. Und zum Entdecken. Denn erstmals sind alle seine Glossen, Reportagen, Portraits, Rezensionen und Gedichte über und aus Berlin in einer Ausgabe vereint — Überraschungen inklusive.

— Christoph Stollowsky, Der Tagesspiegel

Berlin! Berlin!
Über dieser Stadt ist kein Himmel
Broschur, 208 Seiten, SW
Format 14 x 21,6 cm
ISBN 978-3-96026-023-3
Preis: 14.00 €





geboren am 9. Januar 1910 in Berlin, war einer der profiliertesten Schriftsteller der Weimarer Republik, ein Pazifist und früher Warner vor den Nazis. Der Satiriker, Poet und Literaturkritiker schrieb für die Wochenzeitschrift Weltbühne und das Berliner Tageblatt.; er veröffentlichte die Romane, Rheinsberg und Schloss Gripsholm. Am 21. Dezember 1935 nahm er sich im schwedischen Exil das Leben.